Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

16 Lebensmittelgeschäfte

WPC schließt SLB-Folgetransaktion mit Coop Danmark ab

W. P. Carey Inc. gibt eine Sale-and-Lease-Back-Transaktion von 16 Lebensmittelgeschäften bekannt, die an den führenden dänischen Lebensmitteleinzelhändler Coop Danmark A/S vermietet sind. Die beiden Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von ca. 40 Millionen Euro beziehungsweise 24 Millionen Euro wurden im Juni beziehungsweise August abgeschlossen und beinhalten die Verpflichtung von W. P. Carey, bis Ende 2022 sieben weitere Läden zu erwerben sobald die Refurbishments abgeschlossen sind.

Das Portfolio besteht aus etablierten Lebensmitteleinzelhandelsimmobilien, die sich urbanen Lagen mit hoher Bevölkerungsdichte befinden. Strenge dänische Planungsgesetze und Genehmigungsvorschriften erschweren die Eröffnung neuer Einzelhandelsgeschäfte, wodurch etablierte Standorte des Lebensmitteleinzelhandels einen hohen Wert erhalten.

Der Lebensmitteleinzelhandel hat von dem gestiegenen Interesse der Verbraucher an der Zubereitung von Speisen zu Hause profitiert, ein Trend, der durch die COVID-19-Pandemie noch beschleunigt wurde. Insbesondere der Discount-Einzelhandel ist in Dänemark ein wachsender Teilsektor, der anderen Einzelhandelsformen Marktanteile abnimmt.

Die Transaktion folgt auf zwei frühere Sale-and-Leasebacks mit Coop, die im Dezember 2021 und Februar 2022 abgeschlossen wurden. Damit wird W. P. Carey bis Ende 2022 Eigentümer von 42 Coop-Lebensmittelgeschäften sein. Die neu erworbenen Geschäfte werden für eine Laufzeit von 15 Jahren mit dänischen NPI-basierten Mieterhöhungen geleast.

„Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Coop auszuweiten und unser Portfolio um 16 hochwertige Objekte zu ergänzen. Coop ist ein etablierter Akteur, der im Zuge der Expansion des Lebensmitteleinzelhandels in Dänemark ein enormes Wachstum verzeichnet hat. Dänemark bleibt für uns ein wichtiger Markt, ebenso wie die übrigen nordischen Länder, in die wir seit unserer ersten Transaktion im Jahr 2001 über 900 Millionen Euro investiert haben", kommentiert Karolis Adlis, Executive Director, Investments, W. P. Carey.