Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wohnhochhaus in der City West

Bauwert schließt Revitalisierungsvorhaben High West ab

Im aktuell einzigen neuen Wohnhochhausprojekt in der Berliner City-West sind alle Wohnungen verkauft. Auf einem 5.000 m² großen Grundstück an der Ecke Heilbronner/ Karlsruher Straße errichtete die Bauwert Aktiengesellschaft von Mitte 2015 [wir berichteten] bis Ende 2019 insgesamt 170 Wohnungen. Kernstück des Projekts High West ist das 70 Meter hohe ehemalige Bürohochhaus, das jetzt 49 neue Wohnungen, darunter ein Penthouse mit 350 m² sowie viele Zwei- bis Vier-Zimmerwohnungen mit effizienten Grundrissen beherbergt.

„Weil uns an diesem Standort kein neues Hochhaus genehmigt worden wäre, haben wir den Büroturm bis auf die tragende Stahlbetonkonstruktion abgetragen und die bisherigen Dachaufbauten durch ein zurückgesetztes Geschoss ersetzt“, berichtet Dr. Jürgen Leibfried, Vorstand der Bauwert Aktiengesellschaft.

Insgesamt 170 Wohnungen wurden in dem Revitalisierungsvorhaben High West von Bauwert errichtet.© Alexander Haas
Vollständig verschwunden sind die Flachbauten, die den Turm früher flankierten. An ihre Stelle traten vier Neubauten mit insgesamt 121 Wohnungen über einer Tiefgarage mit 133 PKW- und 340 Fahrradstellplätzen. Durch den Rückbau entstand unmittelbar vor dem Hochhaus ein kleiner Stadtplatz, der durch ein Café im Erdgeschoss belebt wird.

Die neuen Nachbarn kommen überwiegend aus Berlin und haben die Wohnungen mehrheitlich zur Selbstnutzung erworben. Kapitalanleger kauften kleinere Einheiten, die das Mietangebot in Wilmersdorf erweiterten, berichtet Leibfried. „So gibt es in High West einen guten Mix an sehr unterschiedlichen Haushalten. Was wiederum eine wichtige Grundlage für die Entwicklung einer insgesamt urbanen Nachbarschaft ist.“