Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

„Unser Heimatmarkt“

Quarterback realisiert 83 Wohnungen in Leipzig

Die Quarterback Immobilien AG hat im zweiten Halbjahr 2021 mit den Bauarbeiten für zwei Projekte mit insgesamt 83 Wohnungen in der Sachsenmetropole begonnen. Seit August rollen die Bagger für das „Kupferhaus“, seit Oktober für das „Mockauer Tor“.

Das „Kupferhaus“ ist ein Mehrfamilienhaus in der Wilhelminenstraße/Ecke Delitzscher Straße; das „Mockauer Tor“ wird in der Mockauer Straße/Ecke Volbedingstraße errichtet. Die Projektumsetzung erfolgt jeweils für die Deutsche Wohnen, welche die Bestände langfristig in den eigenen Bestand übernehmen wird. Beide Unternehmen verbindet eine enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit im Neubausegment.

„Leipzig ist unser Heimatmarkt und die Basis, von der wir unsere deutschlandweiten Aktivitäten steuern. Hier kennen wir die Wohnbedürfnisse der Menschen wie kaum ein zweites Unternehmen. Deshalb verfolgen wir gerade hier im gesamten Stadtgebiet unsere Philosophie von lebenswerten Gebäuden und zukunftsfähigen Quartieren für alle Generationen“, sagt Tarik Wolf, Vorstandsvorsitzender der Quarterback.
 
Das im südlichen Eutritzsch entstehende „Kupferhaus“, ein sechsgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus, hat eine vermietbare Gesamtfläche von rund 3.300 m². Davon entfallen 2.900 m² auf hochwertig ausgestatteten Wohnraum. Neben den geplanten 36 Ein- bis Fünfraum-Mietwohnungen mit Größen zwischen 41 bis circa 162 m² wird das Erdgeschoss des Gebäudes vier Gewerbeeinheiten beherbergen. Über die Hälfte der Wohnungen verfügt über eine Fläche von mehr als 80 m². Sie sind damit vor allem für junge Familien geeignet. Zur Fassadengestaltung sind große Glasflächen vorgesehen. Eine Tiefgarage mit 16 Stellplätzen komplettiert das Angebot. Gegenwärtig wird der Rohbau errichtet, der bis zur Decke der Tiefgarage bereits komplett ist. Mit der Fertigstellung des Mehrfamilienhauses wird bis Februar 2023 gerechnet.
 
Das „Mockauer Tor“ hat eine geplante vermietbare Gesamtfläche von rund 5.200 m².© Quarterback Immobilien AG
In exponierter Lage an der Ecke Mockauer Straße/Volbedingstraße wird das „Mockauer Tor“ einen städtebaulich markanten Punkt in dem gleichnamigen Stadtteil setzen. Hier teilt sich die geplante vermietbare Gesamtfläche von rund 5.200 m² in 4.400 m² für das Wohnen und knapp 750 m² für eine gewerbliche Nutzung auf. In dem Fünfgeschosser entstehen 47 modern und komfortabel ausgestattete Wohnungen sowie sechs Gewerbeeinheiten. Auch bei diesem Vorhaben ist eine Tiefgarage vorgesehen. Sie wird Stellplätze für 42 Pkw bieten. Die Baugrube auf dem rund 3.500 m² großen Grundstück ist bereits ausgehoben, in Kürze beginnt die Errichtung des Rohbaus.
 
Bei beiden Projekten, die nach dem Energieeffizienzstandard KfW 55 errichtet werden, gehören moderne Bäder mit Dusche oder Wanne sowie Fußbodenheizung zur Grundausstattung. Viele der 83 Wohnungen verfügen darüber hinaus über einen Balkon.
 
„Obwohl wir deutschlandweit präsent sind, zeichnet uns eine starke regionale Verwurzelung aus. In Leipzig wird das allein schon an der Zahl unserer Projekte deutlich“, so Tarik Wolf. Gegenwärtig hat Quarterback an der Pleiße gut 2.000 Wohnungen im Bau oder in unmittelbarer Planung. Damit gehört das Unternehmen zu den größten Entwicklern hierzulande. „Projekte in unterschiedlicher Größenordnung tragen dazu bei, dass das auch in Zukunft so bleiben wird. Dazu gehören auch diese beiden, bei denen wir gerade den Baustart feiern konnten.“