Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Anpassung der lokalen Struktur

Hyatt startet mit eigenem deutschen Vertriebsteam

Im Zuge ihres Wachstums auf dem mitteleuropäischen Markt startet die Hyatt Hotels Corporation eine neu geschaffene nationale Vertriebsstruktur in Deutschland. Das Team wird aus vier erfahrenen Hotellerie-Verkäufern bestehen, die in Schlüsselmärkten in ganz Deutschland tätig sein werden.

Mike Urbanowski, langjähriger Area Director of Sales & Marketing im Grand Hyatt Berlin, wird als National Sales Director mit Sitz in der Hauptstadt die Aktivitäten des deutschen National Sales Teams leiten. Michael Wilkens wechselt von der Lindner Hotels AG und wird das Team als Senior Manager National Sales mit Schwerpunkt Nord- und Ostdeutschland von Hamburg aus verstärken. Emma Wooster, früher bei der Premier Inn Hotel Group tätig, wird das Team als Sales Manager National Sales verstärken. Sie wird im Frankfurter Raum tätig sein und sich vor allem um Kunden aus dem Rhein-Main-Gebiet kümmern. Ein weiterer Sales Manager wird das Team in den kommenden Monaten komplettieren. Er wird in Düsseldorf arbeiten und die Region Nordrhein-Westfalen betreuen.

Das deutsche Vertriebsteam konzentriert sich auf die Arbeit mit in Deutschland ansässigen Kunden, die den Großteil ihres Geschäfts über die deutschen Häuser im Hyatt-Portfolio abwickeln möchten, und wird als zentrale Ressource für mittelständische Kunden wie Fluggesellschaften, Event-Agenturen, Reiseveranstalter, sowie kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland dienen. 

„Unser Team wird einen klaren Fokus auf das deutsche Geschäft haben, aber auch ein starkes Bindeglied zu unserem internationalen Portfolio sein„, fügt Mike Urbanowski, National Sales Director bei Hyatt, hinzu. „Ich freue mich darauf, dieses Team von Fachleuten zu leiten und die Bemühungen unserer wunderbaren Verkaufsteams, die direkt in den Häusern von Hyatt arbeiten, auf nationaler Ebene zu ergänzen.“

„Wir freuen uns sehr, unser jüngstes Wachstum in einem der Schlüsselmärkte von Hyatt mit dieser Anpassung unserer lokalen Struktur zu unterstützen“, sagt Paul Dalgleish, Vice President Revenue, Sales & Distribution bei Hyatt. „Wir sind davon überzeugt, dass dieses erfahrene Team eine sinnvolle, zentrale Verbindung zwischen unseren deutschen Kunden und Häusern sein wird und die etablierte Struktur der Lindner Hotels AG ergänzt.“ 

Hyatt hat kürzlich sein deutsches Portfolio auf 33 Häuser erweitert. Die Mehrheit der neuen Häuser wird im Rahmen einer strategischen Zusammenarbeit mit Lindner Hotels AG Teil des Portfolios. Es wird erwartet, dass die zugehörigen Hotels im Laufe des Jahres Teil der JdV by Hyatt Kollektion werden und dem World of Hyatt Treueprogramm beitreten.  

Mit der offiziellen Aufnahme des Lindner-Portfolios in den Buchungsfluss von Hyatt in den kommenden Monaten wird das Unternehmen seine Möglichkeiten im Markt für Meetings, Incentives, Konferenzen und Events (MICE) erheblich erweitern. Das erweiterte Angebot wird es Hyatt erlauben, ein breites Spektrum an Anforderungen zu erfüllen, mehrere Veranstaltungsorte in einzelnen Städten zu kombinieren und sogar groß angelegte Incentives an einzigartigen Orten wie dem Nürburgring zu organisieren. In Kombination mit den bekannten Event-Locations des bestehenden Hyatt-Portfolios haben Hyatt-Kunden die Möglichkeit, einen passenden Veranstaltungsort für ihre Veranstaltung zu finden.