Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Drei Hotels im Seedportfolio

Engel & Völkers AM und 12.18 launchen Luxushotellerie-Fonds

Der Asset Manager Engel & Völkers Asset Management und 12.18. Investment Management haben auf der Expo Real angekündigt, ab 2022 einen Fonds im Bereich Luxushotellerie für institutionelle Investoren anzubieten. Die Vertriebszulassung der CSSF für den deutschen Markt liegt bereits vor.

Das Seedportfolio des Fonds besteht aus den drei Assets auf Ibiza (7Pines Resort Ibiza - Part of „Destination by Hyatt“), Sardinien (7Pines Resort Sardinia) und in Schottland (Schloss Roxburghe). „Die drei Objekte des Seed-Portfolios haben eine gute Verteilung über Europa und befinden sich in nicht-reproduzierbaren Lagen in besonderen touristischen Destinationen. 12.18. hat diese Bestandsobjekte konzeptionell und baulich repositioniert.“, so Tjoonk weiter.

Foto v.l.n.r.: Bei der Ankündigung auf der Expo Real am Stand von 12.18 waren Uwe Drangmeister, CFO 12.18. 12.18. Unternehmensgruppe, Anton Tjoonk, Geschäftsführer der EV Asset Management GmbH, Jörg Lindner, Geschäftsführender Gesellschafter 12.18. Unternehmensgruppe und Björn Kombächer, Head of Investor Relations EV Asset Management GmbH, anwesend.© Engel & Völkers Asset Management
„Im Zuge der Coronakrise hat die Hotellerie in Feriengebieten im Vergleich zur Stadthotellerie deutlich schneller von einer Markterholung profitiert. Wegen der hohen Nachfrage konnten Belegung und Durchschnittszimmerraten signifikant gesteigert werden. Für institutionelle Investoren stellt dies eine attraktive Assetklasse mit großer Dynamik dar“, so Jörg Lindner, geschäftsführender Gesellschafter der 12.18. Investment Management.