Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hoher Leerstand

DWG erwirbt Geschäftshaus in Soest

Die DWG Deutsche Wohn- und Geschäftshaus hat ein Geschäftshaus in Soest erworben. Das Gebäude liegt zentral in der Innenstadt in der Brüderstraße 37-39 und hat bonitätsstarke Ankermieter wie Woolworth, TEDi und NKD, verfügt in den Obergeschossen aber auch über markanten Leerstand. Die vermietbare Gesamtfläche beträgt ca. 6.458 m².

Die Flächen des Geschäftshauses verteilen sich auf vier Geschosse. Im ersten und zweiten Obergeschoss stehen etwa 2.900 m² zur Vermietung bereit. Laut des Investors laufen hier bereits Mietvertragsverhandlungen. Die Erdgeschossfläche des Objekts teilen sich der Textildiscounter NKD sowie Woolworth mit Artikeln für den täglichen Bedarf. Das Sortiment wird durch den Nonfood-Discounter Tedi ergänzt. „Ziel ist die dauerhafte Vollvermietung aller zur Verfügung stehenden Flächen“, so Daniel Jehl, Geschäftsführer der DWG.

Soest ist eine bedeutende Kreisstadt der Region und ein attraktiver Einzelhandelsstandort mit einem weit überdurchschnittlichen Zentralitätsindex von 151,1. Das Gebäude wurde 1967 errichtet und 2001 und in den folgenden Jahren umfassend modernisiert. Der zuletzt bekannte Investor war die niederländische Bricklayer B.V., ein zwischenzeitlicher Weiterverkauf ist nicht bekannt.