Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hochmodernes Gebäude in Premiumlage

ABG erwirbt Sky Eschborn für 113 Mio. von Cilon

Die ABG Capital hat für einen Club von institutionellen Investoren die hochmoderne Büroimmobilie Sky Eschborn vom Projektentwickler Cilon erworben. Das zentral in der Frankfurter Straße 60-68 gelegene Sky ist Standort mehrerer renommierter international tätiger Unternehmen aus verschiedenen Branchen und umfasst zudem gastronomische Angebote. Die Immobilie ist vollständig langfristig vermietet. Der Standort Eschborn entwickelt sich sehr dynamisch und verzeichnet zahlreiche Weltmarktführer unter den ansässigen Unternehmen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 113 Mio. Euro.

Die Gewerbeimmobilie Sky ist ein zwölfgeschossiges Gebäude mit einer markanten Natursteinfassade. Das Sky verfügt über eine Mietfläche von insgesamt rund 19.800 m², darunter rund 19.000 m² Büroflächen mit hoher Flächenflexibilität und modernster Ausstattung sowie rund 600 m² Gastronomie. Zudem umfasst die Immobilie 325 Stellplätze auf Außenflächen und in der Tiefgarage inklusive 16 Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Der Standort Eschborn-Süd zählt zu den stärkten Immobilienteilmärkten der Metropolregion Frankfurt und zeichnet sich aufgrund mehrerer aktueller Projektentwicklungen durch eine hohe Dynamik aus. Zahlreiche namhafte Unternehmen und Weltmarktführer sind bereits in Eschborn-Süd beheimatet, zudem steigert das stetig wachsende gastronomische Angebot die Attraktivität des Standorts zusätzlich. Die Verkehrsanbindung über die naheliegende S-Bahn-Station sowie durch eine neue Autobahnabfahrt ist ideal.

Das SKY Eschborn in der Frankfurter Straße ist langfristig vollvermietet.© Cilon
Das Sky wurde 1988 erbaut und in den Jahren 2021 und 2022 von Cilon umfassend in Neubauqualität revitalisiert. Die Immobilie verfügt über eine Zertifizierung nach BREEAM „sehr gut“. Das Sky ist langfristig an global agierende Unternehmen verschiedener Branchen vermietet, darunter unter anderem Hyundai Mobis als Hauptmieter [wir berichteten] sowie Hyundai Glovis, Manpower Deutschland und Orion Engineered Carbons. Der Vermietungsstand beträgt 100 Prozent.

Begleitet wurde die Transaktion auf Seiten der ABG Capital durch Ashurst (rechtliche und steuerliche Beratung) und CBRE (Technik und ESG). Auf Verkäuferseite waren BNPPRE (Transaktionsberater), CMS Frankfurt (rechtliche Beratung) und Ebner Stolz (steuerliche Beratung) tätig. BNP Paribas Real Estate vermittelte die Transaktion. Die Fremdfinanzierung wird von einem Konsortium aus DZ HYP und der Volksbank Mittelhessen eG gestellt.