Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hilfe für Zimmertheater Steglitz

Vonovia unterstützt Berlins kleinstes Theater mit Stuhlpatenschaft

Große Berliner Bühnen wie das Maxim Gorki Theater oder die Komische Oper Berlin bieten es schon lange an: Stuhlpatenschaften. Gegen eine Geldspende wird ein Namensschild des Förderers an einem Theaterstuhl angebracht. Viele kleinere Theaterhäuser und Kultureinrichtungen, die oftmals komplett ohne staatliche Subventionen auskommen müssen, hatten dieses Format bislang noch nicht. Doch sie sind durch den Corona-Lockdown und die damit verbundenen monatelangen Schließungen besonders betroffen. Vonovia möchte nun ein Zeichen setzen und wird der allererste Stuhlpate des kleinsten Theaters Berlins, des Zimmertheater Steglitz, mit nur rund 30 Sitzplätzen. Mit der damit verbundenen Spende kann das für seine Kabarett-, Satire und Chanson-Abende bekannte Theater in der Steglitzer Bornstraße die Kosten für einen gesamten Monat decken.

Vonovia hofft, dass es nicht bei der ersten Stuhlpatenschaft bleibt, sondern dass viele weitere Unternehmen und auch Privatpersonen dem Beispiel folgen und das Zimmertheater, aber auch andere kleinere Berliner Kultureinrichtungen finanziell unterstützen.

© Tina Merkau
Der Kontakt zwischen Vonovia und Günter Rüdiger, künstlerischer Leiter des Zimmertheater Steglitz, kam in der traditionsreichen Wilmersdorfer KünstlerKolonie zustande, wo Vonovia als Vermieter einen aktiven Beitrag zum künstlerischen Leben leistet. Seit Herbst letzten Jahres stellt Vonovia mit dem KunstRaum beispielsweise einen neuen Ort für künstlerische Aktivitäten, Ausstellungen, Lesungen und Workshop zur Verfügung.
Fotos: Tina Merkau